Auszüge aus dem Pflegekonzept des Hauses

Das Pflegekonzept ist ein differenzierter Plan für die Umsetzung eines Pflegeleitbildes in der Pflegepraxis. Das Konzept beinhaltet Aussagen zu dem angewandten Pflegesystem, der Ablauforganisation, dem Leistungsangebot und dem Anforderungsprofil der MitarbeiterInnen.

... Um eine möglichst gute Pflegequalität zu erreichen, wird für uns neben den "handwerklichen" Fähigkeiten eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Pflegenden und Gepflegten unverzichtbar. Pflege dringt oft zwangsläufig in sehr private Bereiche des Gepflegten ein. Pflegende sind häufig die wichtigsten Bezugspersonen für die zu Pflegenden. Freundlichkeit, Toleranz, Respektieren des anderen, Beachtung der Biographie des zu Pflegenden und Einfühlungsvermögen in die Situation der Bewohner sind somit Voraussetzungen für eine gute Pflege. In alle Prozesse der Pflege (und besonders auch der Pflegeplanung) ist der Bewohner einzubeziehen.

... Die Konzentration der Pflege wird sich nicht nur auf die Defizite der Bewohner konzentrieren, sondern die Fähigkeiten des Pflegenden müssen herausgefunden, unterstützt und erhalten werden. Ziel der Pflege ist der Erhalt und die Wiedererlangung weitestgehender Selbständigkeit und Kompetenz der Bewohner.

... Die Ganzheitlichkeit darf nicht als Allzuständigkeit der Pflege missverstanden werden, sondern die Pflege soll ergänzt und unterstützt werden von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzten, Familienangehörige, Hauswirtschaft u.a.. Ganzheitlichkeit bezeichnet somit eine Grundhaltung, die den ganzen Menschen im Blickpunkt hat, aber auch die eigenen Begrenzungen reflektiert.

... Arbeitsgrundlage für die ganzheitlich aktivierende Pflege wird die individuelle Pflegeplanung sein, die von den Aktivitäten des täglichen Lebens ausgeht. Pflegeplanung ist ein dynamischer Prozess der zielorientiert ausgerichtet sein wird und einen hohen Qualitätsstandard unserer Pflege sichern soll. Der individuelle Pflegeprozess wird folgendermaßen geplant und durchgeführt:

  1. Informationssammlung
  2. Probleme und Ressourcen erkennen
  3. Pflegeziele festlegen
  4. Planung der Pflegemaßnahmen
  5. Durchführung der Pflege
  6. Beurteilung der Wirkung der Pflege.

Die Planung wird mit dem Bewohner besprochen sowie mit allen an der Behandlung und Pflege beteiligten Personen (Ärzte, Pflegepersonen, Angehörige, Therapeuten).

Bitte sprechen Sie uns bei weiteren Fragen an und verlangen auch das vollständige Konzept des Pflegeheimes "Südhus"